Die Aufgaben einer Bank sind sehr vielfältig. Egal ob es hierbei um eine Kontoeröffnung, eine Anlagenberatung, einer Baufinanzierung, eine Versicherungsanfrage oder eine Vermögensanlage geht – der Kunde erwartet stets eine umfassende und professionelle Beratung. Das Arbeiten kann unter anderem in folgender Funktion erfolgen.
Beispielhaft für Karrierechancen in modernen Banken sei die ING-DiBa genannt, informieren Sie sich hier zum Arbeiten bei der ING-DiBa.

Asset Manager

Hierbei handelt es sich um einen Vermögensverwalter, welcher einen Vertrag mit einem oder mehreren Anlegern hat und deren Vermögen im Rahmen der Anlagerichtlinien nach eigenem Ermessen zu managen hat. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist das Erwirtschaften einer bestmöglichen Rendite das ausgegebene Ziel. Der Asset Manager verfügt zur Selektion geeigneter Investments über ein sehr abstraktes Instrumentarium und muss hierbei eine große Anzahl an Informationen, Daten und Zahlen zuverlässig überblicken können. Nicht nur die Umsetzung der Anlagestrategie, die Asset Allocation und Einhaltung der Produktvorgaben gehören zu seinem Aufgabenrepertoire. Auch das Einsetzen quantitativer Methoden und Systeme, das Messen der Performance der Portfolios sowie die Interpretation des Analyseergebnisse in den einzelnen Depots gehören zu seinen Tätigkeiten. Mit seiner Arbeit ist er oftmals Bindeglied zu Abteilungen wie Portfoliomanagement, Investment und Controlling.

Allfinanz- sowie Baufinanzierungsberater

In einer Zeit, in welcher die Kunden eine ganzheitliche Betreuung aus einer Hand wünschen, reichen allein die klassischen Bankprodukte nicht aus. Viele erwarten demnach, dass ihnen eine Bank auch in Versicherungsfragen Rede und Antwort steht. Demnach ist es nicht weiter verwunderlich, dass viele Banken mit Versicherungen kooperieren oder gar demselben Verbund angehören. Ein Allfinanzberater sollte sich demzufolge hervorragend mit Versicherungsprodukten auskennen, und insbesondere auch in Fragen zur Altersvorsorge eine kompetente Unterstützung sein. Die Ermittlung des Versicherungs- und Vorsorgebedarfs sollte ebenso selbstverständlich sein, wie ein spartenübergreifendes Fachwissen. Von einem Baufinanzierungsberater erwarten die Kunden, dass dieser fair und kompetent einzelne Möglichkeiten zur Finanzierung der eigenen vier Wände aufzeigt. Entsprechend gut muss sich dieser mit gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Aufgaben auskennen. Die Tätigkeit umfasst ferner auch die qualifizierte Durchführung von Bonitäts- und Kreditwürdigkeitsprüfungen unter Risikogesichtspunkten.

Kundenberater

Zumeist die erste Station im Laufe einer Karriere in der Bankenbranche. Dieser berät die Kunden in allen Fragen zum Zahlungsverkehr und zur Kontoführung, bei der Auswahl der geeigneten Kontoart sowie die Nutzungsmöglichkeiten des Kontos. Der Kundenberater eröffnet, führt und schließt das Konto ab. Auch die Abwicklung von Ein-/ Auszahlungen, Überweisungen, Daueraufträgen etc. fällt in dessen Aufgabenbereich. In aller Regel gehört auch das Anbieten von Geld- und Vermögensanlagen, etwa Spar- Terminanlagen, Sparbriefe, Wertpapiere, Zertifikate etc., sowie die Bearbeitung und Betreuung von Kreditengagements dazu. Sofern sie selbst nicht das notwendige Know-how besitzen, leiten sie Kundenwünsche im Bereich Versicherungen und Bausparen an die hauseigenen Experten weiter.