Studenten und Studentinnen verfügen während ihres Studiums üblicherweise nur über wenige finanzielle Möglichkeiten. Mit dem vorhandenen Geld muss zum einen streng gehaushaltet werden, damit es für die Anschaffungen wie Lehrbücher reicht und zum anderen um unvorhergesehene Ausgaben zu bewältigen.

woman shopping on line holding showing credit card

Auf vielen Websites kann man die verschiedensten Angebote von Kreditkarten für Studenten entdecken, unter denen sich einige mit einem  kostenlosen Girokonto oder auch nur reine Kreditkartenangebote befinden. Denn welche Kreditkarte nun die Richtige ist, lässt sich bei einem Kreditkarten-Vergleich ermitteln. Die Rahmenbedingungen und Konditionen differieren von Karte zu Karte und innerhalb der Anbieter. Da die Konditionen auch immer wieder aktuell angepasst werden ist eine topaktuelle Übersicht sehr wichtig, die sich als Entscheidungsgrundlage anbietet. Mit dem Besitz einer Studenten Kreditkarte ist nicht nur finanzielle Flexibilität gewährleistet, sondern auch ein beruhigendes Gefühl von Unabhängigkeit.

Kostenlos und weltweit einsatzbereit

Akzeptiert wird diese Kreditkarte weltweit und es ist außerdem für Außenstehende nicht erkennbar, dass es sich bei der ausgestellten Visa- oder MasterCard um eine besondere Kreditkarte für eine spezielle Personengruppe handelt. Außerdem funktioniert sie nicht anders als die anderen herkömmlichen Kreditkarten.

Die Besonderheiten einer Studenten Kreditkarte sind die eingeräumten Konditionen. In der Regel wird keine feste Jahresgebühr berechnet oder sie wird deutlich niedriger angesetzt. Die Modalitäten zur Rückzahlung werden so vereinbart, dass auch Studenten mit besonders kleinem finanziellem Budget die Kartenumsätze auch wirklich zurückzahlen können. Neben günstigen Rahmenbedingungen bieten die Karten häufig auch die Möglichkeit, Rabatte oder Extra-Leistungen in Anspruch zu nehmen. Einige Bankinstitute vergeben die Kreditkarte auch inklusive einem kostenlosen Girokonto für Studenten. So kann in doppelter Hinsicht profitiert werden.

Einsatz im Ausland

Viele Studierende zieht es in die Welt, um andere Länder, Sitten und Gebräuche zu entdecken. Aber egal, ob es sich dabei um das Semester im Ausland oder um einen reinen Urlaubsaufenthalt handelt: Wichtig ist einzig allein eine sichere und bequeme Bezahlung im Ausland. Wer beispielsweise Länder bereist, die sich nicht gerade für ein hohes Maß an Sicherheit verbürgen, sollte am besten nicht mit Bargeld in der Tasche unterwegs sein. Auch die Wechselkurse sind wichtig und statt immer wieder Geld umständlich umzutauschen, ist es einfacher eine Kreditkarte zum Bezahlen zu nutzen. Mit ihr ist niemand auf Bargeld sowie die häufig unterschiedlichsten Wechselkurse angewiesen.

Die Voraussetzungen

Bedingungen gibt es nicht besonders viele – eine davon ist die Kreditwürdigkeit und Bonität. Studenten dürfen keine Schulden sowie negativ Einträge in der Schufa haben, um eine Kreditkarte zu erhalten. Außerdem wird in einigen Fällen von Banken ein monatliches Mindestgehalt gefordert, aber diese Bedingung ist bei den Girokonten für Studenten eher selten, da sie ohnehin kein festes Einkommen nachweisen können.