Mit einem Girokonto für Auszubildende gelingt ein perfekter Start ins Berufsleben. Zum einen beginnt mit der Ausbildung der Ernst des Lebens, zum anderen aber ist es auch der große Sprung in die Unabhängigkeit. Manche ziehen gleich in die erste eigene Wohnung oder schaffen sich einen gebrauchten Kleinwagen an. Und dafür müssen Miete, Kredit oder Benzin, Handy und Internet gezahlt werden. Das ist mit einem eigenen Girokonto kein Problem, denn darüber können Rechnungen gezahlt und Lastschriften eingezogen werden.

Girokonto für Auszubildende suchen

girokonto-fuer-auszubildendeEine große Anzahl von Banken bieten besonders Studenten und Auszubildenden kostenlose Girokonten an. Bevor man allerdings alle notwendigen Formalitäten für die Eröffnung eines gewünschten Girokontos erledigt, sollte man sich für die richtige und vor allem passende Bank entscheiden. Denn bei dem Überangebot verliert sich leicht der Überblick. Online Girokonten bei Direktbanken haben erhebliche Vorteile und daher lohnt es sich durchaus, diese Angebote genauer unter die Lupe zu nehmen. Ein Vergleich lässt sich bestens auf den Webseiten von bestesgirokonto.net starten. Denn hier stehen neben einem Test und Erfahrungsberichten  auch Tipps und Ratschläge zur Verfügung.

Sind die Angebote miteinander verglichen und das kostenlose Girokonto gefunden, wird es einfach über das Internetportal online zu eröffnet. Allerdings auch hier gilt: Unbedingt das Kleingedruckte lesen, um möglichen versteckten Kosten vorzubeugen. Denn mittlerweile kann aus über 2.000 verschiedenen Banken und Sparkassen ausgewählt werden. Bei diesem vielfältigen Angebot lohnt es sich auf jeden Fall auf einzelne Konditionen zu achten, damit das Girokonto auch am Ende den eigenen Anforderungen entspricht.

Girokonto online eröffnen

Wenn die Entscheidung für ein Girokonto gefallen ist, sind es nur ein paar wenige Schritte zum Konto-Antrag. Wer zusätzlich einen Dispokredit oder Kreditkarte in Anspruch nehmen möchte, sollte sich die letzten drei Gehalts- oder Lohnbescheinigungen (in manchen Fällen auch den Ausbildungsvertrag) zu Recht legen, da diese von der Bank gefordert werden. Bei den Direktbanken gibt es keine Filialen und so läuft alles online an – auch die Kontoeröffnung. Man geht auf die Webseiten der Bank, lädt sich das PostIdent-Formular sowie den Eröffnungsantrag herunter. Danach werden alle persönlichen Angaben wahrheitsgemäß ausgefüllt und der Antrag unterschrieben.

Mit dem PostIdent-Formular geht es dann zur nächsten Postfiliale, in der ein Post-Mitarbeiter die Identität anhand des Personalausweises überprüft. Danach werden dem Mitarbeiter die Unterlagen übergeben, die er dann gemeinsam mit dem Antrag und den Dokumenten kostenlos an die Bank sendet. Dann dauert es nur wenige Tage bis die Bank alle Zugangsunterlagen zum Girokonto separat nach Hause sendet und man bequemerweise das Girokonto in Anspruch nehmen kann.