Schmerzen im Rücken oder auch Nacken sind weit verbreitet: rund ein Viertel aller Fehltage in deutschen Unternehmen sind durch Rückenleiden zu begründen. Nicht nur, dass wir uns zu wenig bewegen, auch unsere Sitzhaltung trägt dazu bei, dass am Ende alles schmerzt. Neben ergonomischen Arbeitsstühlen ist auch die richtige Tischhöhe entscheidend – außerdem vergessen Viele, welchen Einfluss die heimischen Sitzmöbel haben können. Bequem sitzen ist nicht immer gleich gesund sitzen!

Gesundes Sitzen im Büro

Im Office

Gesund Sitzen im Büro

Ob Groß oder klein, Sie müssen mit ihren Füßen auf den Boden kommen – dabei bilden Oberschenkel und Waden einen 90-Grad-Winkel. Ihr Rücken findet Entlastung durch eine verstellbare Rückenlehne, die bei Bewegungen leicht mitgeht. Sitzen Sie jeden Tag mehrere Stunden am Schreibtisch, dann muss regelmäßig die Sitzposition gewechselt werden. Wer bereits unter Rückenschmerzen leidet, der sollte einen Arzt aufsuchen, aber auch etwas an der Haltung tun. Beratung findet man etwa in Rückenzentren (Stichwort: betriebliches Gesundheitscoaching), wo Experten einem zeigen, wie man richtig sitzt und arbeitet. Oder wussten Sie, dass auch Tastatur und Maus auf eine bestimmte Art angeordnet sein müssen?

Gesundes Sitzen auch daheim

SitzendNicht nur Ihre Esszimmer-Stühle sollten bequem und ergonomisch sein, sondern auch das Sofa oder der eigene Ohrensessel müssen den Rücken unterstützen. Wichtig ist, dass die Sitzfläche nicht zu tief ist und man beim Aufstehen kaum mehr als dem Sitz herauskommt. Sie sollten sich auf dem Sofa auch entscheiden, ob Sie nun liegen oder sitzen wollen. Denn wer auf dem Sofa „lümmelt“, der tut das meist in einer ungesunden Sitzhaltung. Selbst auf dem Sofa müssen Sie aufrecht sitzen und den 90-Grad-Winkel einhalten. In älteren Jahren hilft eine motorbetriebene Aufstehhilfe im Sitzmöbel. (Quelle)

Sitzen durch Sport ausgleichen

Nichts neues, dennoch an dieser Stelle nochmal der Hinweis: wenn Sie berufsbedingt viel sitzen müssen, dann tun Sie Ihrem Körper den Gefallen und treiben Sport! Ob das nun die regelmäßige Joggingrunde durch den Park ist (Sportsachen direkt in der Früh mitnehmen!) oder aber Radfahren, Schwimmen oder Mannschaftssport: Ihr Körper wird sich über die veränderte Körperhaltung freuen und sich bei Ihnen bedanken!

Artikelbild: earl53 MorgueFile Lizenz*

Weitere Bilder: Arbron und David Boyle mit CC Lizenz