Durch die Kundenmanagement Software wird das wertvollste Kapital von Unternehmen in den Fokus ihres Handelns gestellt – ihre Beziehungen zu Kunden. Anbieter wie ConSol.de, cobra.de, DATEV.de und CAS.de entwickeln hierzu verschiedene Lösungen, die sich auch aus der Herkunft der einzelnen Softwarehäuser erklären.

Kundenkommunikation ist essenziell

Kunden wünschen hochwertige Produkte, aber genauso eine ausreichende Kommunikation und erstklassigen Service. Kundenbeziehungsmanagement oder CRM ist die unternehmensübergreifende Geschäftsstrategie, um Kundenbeziehungen systematisch aufzubauen, konsequent zu pflegen und dauerhaft profitabel zu gestalten. Das Ziel von Kundenmanagement Software ist die Realisierung von Kundenwünschen, die durch den softwaregestützten Prozess hinreichend erkannt und bearbeitet werden. Sämtliche Vorgänge werden systematisch auf dieses Ziel abgestimmt. Die CRM-Projekte bestehen vielfach aus Change-Management sowie teilweise aus derjenigen Technologie, mit der das Kundenbeziehungsmanagement in neuen Vertriebsprozessen, bei der Erschließung neuer Regionen und struktureller Teilmärkte etabliert wird. Die Kundenmanagement Software sammelt sämtliche Daten zentral und stellt sie den Abteilungen zur Verfügung. Dadurch kennt jeder Mitarbeiter die Kundenbedürfnisse sehr exakt und bedient sie professionell und passgenau. Durch die Kundenmanagement Software entsteht Transparenz, es bildet sich ein kundenbezogenes Gedächtnis für das gesamte Unternehmen. Arbeitsabläufe in Marketing, Service und Vertrieb werden effizienter strukturiert, Umsätze steigen, gleichzeitig erhöhen sich Kundenzufriedenheit und Kundenbindung, was zu wesentlichen Zielen von CRM gehört.

Individuelle Kundenmanagement Software

Jedes Unternehmen benötigt seine eigene Kundenmanagement Software, die mehr und mehr um Aufgaben der Warenwirtschaft, des Rechnungswesens und der unternehmensübergreifenden Kooperation erweitert wird. Diese Lösungen innerhalb der Kundenmanagement Software steuern über die Kundenbeziehungen hinaus auch Prozesse zwischen Unternehmen und Lieferanten, im Enterprise Resource Planning und zwischen Abteilungen und Ebenen des eigenen Unternehmens. Es werden Unternehmensstrategien für die vernetzte Welt geschaffen, die jegliche Beziehung der Organisation analysieren und steuern. Mit erweiterten Lösungen können Drähte auch zu Partnern, öffentlichen Stellen, Lieferanten, der Presse, der Wissenschaftswelt und Verbänden geschaffen werden. Dialogfähigkeit und Service werden in eine neue Dimension gehoben, die innovative Kundenmanagement Software bildet dafür die Grundlage und schafft die Schnittstelle zum jeweiligen Anwendungsgebiet. Eine weitere Funktion ist die Einbindung des Kundenbeziehungsmanagements in soziale Netzwerke, in denen sich im Jahr 2012 die größten Wachstumspotenziale abzeichnen.

Zur Umfrage: http://www.r-e-c-o.de/umfrage-crm.html