Trotz hoher Vorsicht und umfassender Sicherheit in Unternehmen ist es nicht ausgeschlossen, dass Sie Opfer eines Arbeits- oder Wegunfalls werden. Auch berufsbedingte Krankheiten können Ihre Leistungsfähigkeit einschränken und Sie arbeitsunfähig werden lassen. In diesem Fall ist die Unfallkasse Bayern für Sie zuständig und sorgt mit hohen Leistungen dafür, dass Sie die notwendige Erstversorgung als Akutversorgung, sowie eine anschließende Rehabilitation zur Eingliederung ins Berufsleben erhalten.

Einsteig ins Berufsleben nach Arbeitsunfähigkeit leicht gemacht

Die Leistungen der Unfallkasse zeichnen sich mit vielen Vorteilen aus und ermöglichen eine umfassende und professionelle Versorgung und Rehabilitation. Ziel einer jeden Kostenübernahme ist es, Sie wieder ins Berufsleben einzugliedern und die Folgen des Arbeitsunfalls oder der berufsbedingten Erkrankung zu beseitigen. Rehabilitation geht mit hohen Kosten einher, welche die Unfallkasse Bayern für Sie übernimmt und Ihnen so die beste Versorgung garantiert. Sollten Sie trotz umfangreicher Reha und einer fachkundigen Erstversorgung nicht mehr in Ihrem Beruf arbeiten können, kümmert sich die Unfallkasse Bayern um eine berufliche Eingliederung in Form von Maßnahmen und Bildungen, die Ihnen neue Wege eröffnen und dafür sorgen, dass Sie Ihren Lebensunterhalt bald wieder selbständig verdienen können. Wenn alle Maßnahmen scheitern und Sie nicht mehr arbeitsfähig sind, zahlt Ihnen die Unfallkasse eine Rente, durch die Sie Armut bei Arbeitsunfähigkeit unterbinden und Ihren Lebensstandard halten können. Mit dem Motto: Rehabilitation vor der Rente, zielt die Unfallkasse Bayern in erster Linie auf Ihre vollständige Genesung ab und ermöglicht Ihnen die Inanspruchnahme der besten Mediziner für Ihr körperliches und seelisches Wohl. Aufgrund der Zunahme psychischer Probleme im Berufsleben, sind Diese bei der Unfallkasse ebenfalls versichert und werden rehabilitiert, sofern sie mit Ihrem Beruf in Verbindung stehen und aufgrund beruflicher Probleme oder Überforderung durch zu viel Leistung auftreten.

Ebenso hilft die Unfallkasse Bayern bei sozialer Eingliederung, sollten Sie durch einen schweren Berufsunfall oder eine lange Berufskrankheit von selbst nicht mehr den Weg zurück ins Arbeitsleben finden. Kompetente Hilfe kann Ihnen viele Schritte vereinfachen und Ihnen zeigen, wie Sie wieder ein Tel der Gesellschaft werden und für Ihren Lebensunterhalt sorgen können. Falls ein Eingliederung im Beruf überhaupt nicht mehr möglich ist, haben Sie bei der Unfallkasse Bayern nach Prüfung der Sachlage Anspruch auf eine Rente zur Unterstützung. Sie können sich auf kompetente und umfassende Leistungen verlassen und sind nicht allein, wenn Sie durch einen Arbeitsunfall oder eine berufsbedingte Krankheit dringend auf Hilfe angewiesen sind.

Wenn Sie auf die hochwertigen Leistungen der Unfallkasse Bayern vertrauen, müssen Sie keine andere Unfallversicherung für die Berufstätigkeit abschließen und haben optimalen und umfassenden Versicherungsschutz in allen Fällen. Individuell wird bei jedem Mitglied anhand der vorliegenden Sachlage entschieden und eine Leistung geboten, die zur vorherrschenden Krankheit passt und eine erfolgreiche Rehabilitation verspricht. Die Kosten hierfür trägt die Unfallkasse, so dass Sie nicht aus Kostengründen auf notwendige Reha Maßnahmen oder medizinische Versorgung und Zusatzbehandlungen verzichten müssen.

Bayern

Bayerischer Gemeindeunfallversicherungsverband
Ungererstraße 71
80805 München
Postanschrift: 80791 München
Tel.: 089 36093-0
Fax: 089 36093-135
E-Mail: post@bayerguvv.de
http://www.guvv-bayern.de

Bayerische Landesunfallkasse
Ungererstraße 71
80805 München
Postanschrift:
 80791 München
Tel.: 089 36093-0
Fax: 089 36093-135
E-Mail: post@bayerluk.de
http://www.guvv-bayern.de

Unfallkasse München
Ungerstraße 71
80805 München

Tel.: 089 36093-200 (Zentrale)
Fax: 089 36093-202
E-Mail: info@unfallkasse-muenchen.de
http://www.unfallkasse-muenchen.de